Bleichflecken entfernen

Wie entfernt man Bleichflecken? Bleichflecken in Textilien wie Kleidung oder auf Teppichen und Polstern lassen sich unter anderem mit Hilfe von Alkohol, Spülmittel und Weißweinessig entfernen. Stärkere Bleichflecken können außerdem mit Natriumthiosulfat entfernt werden.

Sind die Bleichflecken jedoch so stark, dass diese sich nicht mehr entfernen lassen, so müssen die Textilien neu gefärbt werden – auch dazu stehen einfache Methoden zur Verfügung.

Anleitung zur Entfernung der Bleichflecken

Grundsätzlich gilt: Sind Bleichflecken frisch entstanden, so sollte sofort reagiert werden, denn desto frische die Bleichflecken sind, umso einfacher lassen sich diese entfernen.

Das frische Bleichmittel sollte zunächst mit einem Papiertuch oder einem Wattebausch aufgesaugt werden. So kann verhindert werden, dass sich die Bleichflecken vergrößern.

Anschließend sollte das eingezogene Bleichmittel mit einem feuchten Tuch und reichlich Wasser entfernt werden.

Jedoch muss dabei aufgepasst werden, dass das Bleichmittel nicht noch weiter in die Textilien gerieben wird beziehungsweise auf diesen verteilt wird.

Leichte Bleichflecken durch einen heißen Waschgang entfernen

Befinden sich leichte Bleichflecken in der Kleidung, so können diese je nach Bleichmittel durch einen heißen Waschgang bei 60 °C entfernt werden.

Bevor die Kleidung in die Waschmaschine gegeben wird, sollte sichergestellt werden, dass noch flüssiges Bleichmittel schon von dieser entfernt wurde.

Außerdem sollte etwas Waschmittel auf die Bleichflecken gegeben werden, denn so lassen sich die Bleichflecken besser entfernen. Möglicherweise muss die Kleidung nun mehrmals gewaschen werden, um die Bleichflecken vollständig zu entfernen.

Alkohol zum Entfernen der Bleichflecken

Alkohol lässt sich effektiv gegen Bleichflecken auf sämtlichen Textilien einsetzen. Dazu sollte die Bleiche zunächst mit kaltem Wasser aus den Textilien gespült werden.

Anschließend wird ein Wattebausch in Alkohol getränkt – es kann für diesen Zweck beispielsweise ein klarer Schnaps angewendet werden.

Mit dem getränkten Wattebausch wird nun über die Bleichflecken gerieben. Die Farbe der Textilien wird dadurch verdünnt und verteilt sich in dem Bereich der Bleichflecken neu.

Wurden die Bleichflecken vollständig mit Alkohol eingerieben, so muss abgewartet werden. Nach einigen Stunden sind die Textilien vollständig getrocknet. Jetzt müssen nur noch die Alkohol-Rückstände mit etwas Wasser ausgespült werden.

Bleichflecken mit Spülmittel entfernen

Spülmittel lässt sich ebenfalls gegen Bleichflecken einsetzen, denn dieses neutralisiert die Bleiche.

Eingesetzt wird das Spülmittel gemischt mit Wasser: Dazu wird ein Esslöffel Spülmittel mit circa 250 ml kaltem Wasser gemischt – eine Ausnahme bilden jedoch Teppiche, denn für diese sollte aufgrund der Dichte des Stoffes warmes Wasser verwendet werden.

Nun wird die Spülmittel-Wasser-Mischung mit einem Tuch oder einem Wattebausch auf die Bleichflecken aufgetragen und in diese eingerieben.

Nachdem die Mischung für einige Minuten eingeweicht ist, wird diese mit klarem Wasser entfernt, sodass auch die Bleichflecken vollständig verschwinden.

Essig gegen Bleichflecken

Klarer Essig, wie Essig Essenz hilft ebenfalls beim Entfernen von Bleichflecken, denn dieser neutralisiert die Bleiche und entfernt diese gleichzeitig. Der Essig wird dazu mit Wasser gemischt.

Jeweils ein Esslöffel Essig sollte mit circa 250 ml kaltem Wasser vermischt werden – bei Teppichen muss jedoch auch hier warmes Wasser verwendet werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Anschließend wird die Mischung mit einem Tuch auf die Bleichflecken aufgetragen und einziehen gelassen.

Nach circa 10 Minuten lassen sich die Bleichflecken samt der Essig-Mischung entfernen.

Dazu sollte reichlich klares Wasser verwendet werden. Wird diese Methode für die Entfernung von Bleichflecken auf Kleidung angewendet, so sollte diese im Anschluss in der Waschmaschine gewaschen werden.

Natriumthiosulfat hilft gegen starke Bleichflecken

Gegen starke Bleichflecken hilft Natriumthiosulfat – dieses Mittel befindet sich unter anderem auch in Chlor-Entfernern, welche ebenfalls zur Entfernung von Bleichflecken verwendet werden können.

Um die Bleichflecken zu entfernen, wird ein Esslöffel Natriumthiosulfat mit circa 250 ml warmem Wasser vermischt und in diesem aufgelöst.

Die Mischung wird anschließend mit einem weichen Tuch oder einem Schwamm auf die Bleichflecken aufgetragen. Nun neutralisiert das Natriumthiosulfat die Bleichflecken und löst diese zusätzlich von den Textilien.

Im Anschluss werden die Bleichflecken und das übrige Natriumthiosulfat gründlich mit klarem Wasser von den Textilien entfernt.

Wenn gar nichts mehr hilft: Textilien neu färben

Hilft kein Mittel mehr bei der Entfernung der Bleichflecken auf den Textilien, so können die Textilien nur noch neu gefärbt werden. Für diesen Vorgang gibt es spezielle Kleidungsfarbe, welche in jedem benötigten Farbton verfügbar ist.

Diese kann jedoch nicht nur für Kleidung verwendet werden:

Für Textilien wie Teppiche oder Polster eignet sich die Kleidungsfarbe ebenfalls zum Färben. Allerdings sollten die Textilien dabei vorsichtig behandelt werden.

Bleichflecken vorbeugen

Um Bleichflecken in der Zukunft vorzubeugen, sollte bei der Verwendung von Bleichmittel aufgepasst werden, um welche Art von Bleichmittel es sich handelt.

Bleichmittel auf Basis von Chlor führt nämlich zu starken Bleichflecken, welche sich nur noch schwer entfernen lassen. Bleichmittel auf Basis von Sauerstoff lassen sich hingegen leichter entfernen, wenn es zu Bleichflecken kommt.