Bleistift von der Wand & Tapete entfernen

Wie entfernt man Bleistift von der Wand? Bleistiftspuren auf der Wand oder Tapete sollten sehr vorsichtig entfernt werden – häufig hilft hier die Anwendung eines Radiergummis oder eines speziellen Schmutz-Radierers. Warmes Wasser, eine Mischung aus Zitronensaft und Spülmittel sowie Spiritus helfen ebenfalls beim Entfernen von Bleistift auf der Wand.

Hartnäckige Bleistiftspuren lassen sich darüber hinaus mit einem geeigneten Lösemittel entfernen.

Anleitung zur Entfernung der Bleistiftspuren an Wand

Bleistiftspuren an der Wand oder Tapete lassen sich besonders einfach mit einem Radiergummi entfernen. Bevor eine andere Methode gewählt wird, sollte stets versucht werden, die Bleistiftspuren mit einem Radiergummi zu entfernen.

Beachtet werden sollte hier, ein weißes oder durchsichtiges Radiergummi zu verwenden – farbige Radiergummis können Spuren auf der Wand oder der Tapete hinterlassen.

Grundsätzlich sollte der Bleistift vorsichtig mit dem Radiergummi behandelt werden. Gerade auf einer Tapete sollte kein starker Druck angewendet werden, da diese sich dadurch lösen kann.

Ein Radiergummi eignet sich gerade zur Entfernung kleinerer Bleistiftspuren.

Schmutz-Radierer zur Entfernung von Bleistiftspuren an der Wand oder Tapete

Ein Schmutz-Radierer funktioniert auf ähnliche Art und Weise wie ein Radiergummi, besteht jedoch aus Melaminharz.

Dieser eignet sich besonders gut zum Lösen sämtlicher Schmutzpartikel und damit auch zum Entfernen von Bleistiftspuren auf der Wand oder Tapete.

Letzte Aktualisierung: 2.07.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Der Schmutz-Radierer wird mit etwas Wasser angewendet und wie ein Radiergummi vorsichtig über die Bleistiftspuren geführt. Dabei sollte ebenfalls ein schwacher Druck angewendet werden, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.

Die Bleistift-Partikel fallen durch die Anwendung eines Schmutz-Radierers ab und können somit entfernt werden.

Warmes Wasser hilft beim Entfernen von Bleistiftspuren

Dünne Bleistiftspuren lassen sich in der Regel schon mit warmem Wasser entfernen. Dies gilt sowohl für Bleistiftspuren auf Wänden als auch für Bleistiftspuren auf Tapeten.

Allerdings sollte nur wenig Wasser angewendet werden, um die Bleistiftspuren zu entfernen, da sich die Farbe auf der Wand oder Tapete sonst lösen kann.

Am besten lässt sich der Bleistift mit warmem Wasser und einem Mikrofasertuch entfernen. Dazu wird vorsichtig über die Bleistiftspuren gerieben.

Es sollte dabei aufgepasst werden, dass die Bleistiftspuren nicht noch weiter verteilt werden.

Mischung aus Zitronensaft und Spülmittel entfernt Bleistiftspuren

Befinden sich stärkere Bleistiftspuren auf der Wand oder Tapete, so hilft in der Regel nur noch ein säurehaltiges Reinigungsmittel.

Positive Erfahrungen ließen sich hier mit einer Mischung aus Zitronensaft und Spülmittel machen: Diese wird mit einem Schwamm vorsichtig auf die Bleistiftspuren aufgetragen, um diese nun mit einem leichten Druck zu entfernen.

Es sollte dazu ein weicher Schwamm verwendet werden.

Außerdem sollte beachtet werden, dass die säurehaltige Mischung Farbe lösen kann, weshalb im Voraus an einer kleinen Stelle getestet werden sollte, ob sich die Mischung zum Entfernen der Bleistiftspuren eignet.

Spiritus gegen Bleistiftspuren auf einer glatten Wand

Befinden sich größere Bleistiftspuren auf einer glatten Wand, so können diese auch mit Spiritus entfernt werden. Dazu wird etwas Spiritus auf ein weiches Tuch gegeben und anschließend auf die Bleistiftspuren gerieben, ohne diese dabei weiter zu verreiben.

Der Spiritus löst den Bleistift nun auf, sodass dieser von der Wand verschwindet.

Auch hier kann sich die Farbe auf der glatten Wand lösen, weshalb bei dieser Methode besonders vorsichtig vorgegangen werden sollte.

Lösemittel vorsichtig anwenden!

Im Notfall kann auch ein Lösemittel zur Entfernung der Bleistiftspuren verwendet werden. Lösemittel sollte jedoch ausschließlich auf einer Wand angewendet werden, da die Tapete sich durch dieses auflösen kann.

Es ist nur eine kleine Menge an Lösemittel nötig, um die Bleistiftspuren zu entfernen.

Nachdem diese mit einem weichen Tuch entfernt wurden, sollte grundsätzlich Wasser zum Entfernen der Lösemittel-Rückstände verwendet werden.

Bei hartnäckigen und unlösbaren Bleistiftspuren: Wand oder Tapete neu streichen

In seltenen Fällen sind die Bleistiftspuren auf der Wand oder Tapete unlösbar, ohne dass die Oberfläche beschädigt wird. Hier hilft nur noch das Überstreichen in der Farbe der Wand oder Tapete weiter.