CD-Player reinigen

Wie reinigt man einen CD-Player? Vor der Reinigung des CD-Players sollte er vom Stromnetz getrennt werden. Das CD-Laufwerk muss nun möglicherweise freigelegt werden, um dieses zu reinigen. Am besten eignet sich dafür reiner Alkohol.

Spätestens wenn die Qualität des CD-Players beim Abspielen abnimmt, sollte er gereinigt werden.

CD-Player vom Stromnetz trennen und CD aus Laufwerk nehmen

Bevor ein CD-Player gereinigt werden kann, sollte dieser vom Stromnetz getrennt werden, da es sonst während der Reinigung zu einer gefährlichen Situation kommen kann. Darüber hinaus sollte eine CD, welche sich noch in dem Player befindet, aus diesen genommen werden.

Schließlich kann der CD-Player nicht gereinigt werden, wenn sich noch eine CD in diesem befindet.

CD-Player von außen entstauben mit Mikrofasertuch

Sofern sich leichte Verschmutzungen oder Staub auf dem CD-Player befinden, sollte dieser zunächst von außen gereinigt werden. Dazu eignet sich ein Mikrofasertuch am besten.

In aller Regel reicht mit diesem schon eine trockene Reinigung von außen aus. In einigen Fällen muss das Mikrofasertuch aber auch leicht angefeuchtet werden, um leichte Verschmutzungen besser lösen zu können.

Dabei sollte auch warmes Wasser gesetzt werden.

Staub aus Laufwerk pusten mit Hilfe von Luftballon

Als Nächstes sollte das CD-Laufwerk in den CD-Player von Staub befreit werden. Dazu kann unter anderem ein Luftballon verwendet werden, welcher zunächst aufgepustet wird und anschließend wird seinem Luftkanal auf das CD-Laufwerk gerichtet wird.

Mit dem Mund sollte das CD-Laufwerk unter keinen Umständen frei gepostet werden, da sich dabei auch Speichelpartikel auf diesem absetzen und sogar zu Schäden führen können. Am besten ist es sogar, wenn Druckluftspray zur Verfügung steht, denn mit diesem lässt sich das CD-Laufwerk am effektivsten entstauben.

Starke Verschmutzungen auf der Linse: Laufwerk freilegen

Befinden sich stärkere Verschmutzungen auf der Linse in dem CD-Laufwerk, so muss das CD-Laufwerk möglicherweise zunächst freigelegt werden. Dazu muss der CD-Player aufgeschraubt werden.

Erst, wenn das CD-Laufwerk freigelegt wurde, ist eine effektive Reinigung von diesem möglich.

Linse mit reinem Alkohol reinigen

Stärkere Verschmutzungen auf der Linse von dem CD-Laufwerk lassen sich am effektivsten und sichersten mit reinem Alkohol entfernen. Entfernt werden können die starken Verschmutzungen unter anderem mit einem Wattestäbchen, mit welchem sich auch schwer zugängliche Bereiche in dem CD-Laufwerk erreichen lassen.

Darüber hinaus kann auch auf ein Mikrofasertuch zurückgegriffen werden, wobei dringend darauf geachtet werden sollte, dass dieses neu ist und somit noch keine Verschmutzungen aufweist. Es sollte grundsätzlich so wenig Alkohol wie möglich zur Reinigung angewendet werden.

Alle Komponenten trocknen lassen und CD-Player wieder zusammensetzen

Anschließend sollten alle Komponenten, welche mit dem reinen Alkohol gereinigt wurden, getrocknet werden lassen. Erst danach kann der CD-Player wieder zusammengebaut werden, denn sonst kann es durchaus zu Schäden in diesem kommen.

Das Trocknen dauert aber in aller Regel nur wenige Minuten. Es kann dazu auch ein Mikrofasertuch zu Hilfe genommen werden.

Alternativ auf Reinigungs-CD zurückgreifen

Wer es sich mit der Reinigung von einem CD-Laufwerk in den CD-Player besonders einfach machen möchte, kann auch auf eine Reinigungs-CD zurückgreifen, wobei es sich um ein alternatives Verfahren zur Reinigung handelt. Empfehlenswert ist eine Reinigungs CD allerdings nur bei leichten Verschmutzungen in dem CD-Laufwerk.

Bei stärkeren Verschmutzungen ist eine Reinigungs-CD in aller Regel nicht effektiv genug, um diese zu entfernen.

Keine chemischen Reinigungsmittel benutzen

Auf keinen Fall sollte auf chemische Reinigungsmittel zurückgegriffen werden, um einen CD-Player zu reinigen. Chemische Reinigungsmittel sorgen hier schnell zu größeren Schäden, welche nicht mehr behoben werden können.

Letzte Aktualisierung: 25.01.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Außerdem können diese das CD-Laufwerk beschädigen, sodass der Player möglicherweise gar nicht mehr funktionstüchtig ist.

Nicht auf Wasser zur Reinigung zurückgreifen

Auch auf Wasser sollte nicht für die Reinigung von einem CD-Player zurückgegriffen werden. Dieses beschädigt das CD-Laufwerk und sorgt dafür, dass der CD-Player nicht mehr benutzt werden kann.

Höchstens für die äußere Reinigung von einem CD-Player kann Wasser verwendet werden, wobei nur äußerst geringe Mengen verwendet werden sollten.

Harte Bürsten sorgen für Kratzer

Darüber hinaus sollten keine harten Bürsten zur Reinigung von einem CD-Player benutzt werden. Bei einem etwas stärkeren Druck beschädigen diese das CD-Laufwerk nachhaltig, sodass der Player nicht mehr funktionstüchtig ist.

Auch von außen kann der CD-Player durch die Verwendung von harten Bürsten zur Reinigung stark beschädigt werden