Kirschsaftflecken entfernen

In der Kirschenzeit im Sommer passiert es leicht, dass beim Essen von knackigen roten Kirschen der Saft ausläuft und auf die neue weiße Bluse gerät. Vielleicht ist Ihnen das auch gerade passiert. Oder Sie haben Ihre Vorliebe für Kirsch-Bananensaft entdeckt und diesen versehentlich auf Ihrer Tischdecke verschüttet. Doch das ist kein Grund zur Verzweiflung. Denn auch, wenn Kirschsaft eine intensive Farbe besitzt, gibt es einige bewährte Hausmittel gegen Kirschsaftflecken.

Kirschsaftflecken rausbekommen

Bei Kirschsaftflecken handelt es sich um Flecken aus Pflanzenfarbstoff. Damit haben Sie ein ähnliches Problem wie jemand, der zum Beispiel von Möhrenbrei Flecken oder von Tomatensoße Flecken betroffen ist. Die folgenden Tipps sollen Ihnen gegen Kirschsaftflecken auf Kleidung und gegen Kirschsaftflecken auf der Tischdecke helfen. Wenn Ihnen Kirschsaft auf den Teppich getropft ist, können Sie die Hausmittel ebenfalls ausprobieren. Grundsätzlich gilt allerdings, dass Sie bei empfindlichen Stoffen vorsichtig sein sollten. Im Zweifel probieren Sie das jeweilige Mittel zuerst an einer unauffälligen Stelle aus, bevor Sie es gegen den Kirschsaftfleck einsetzen.

 

 

1. Kaltes Wasser

 

Wenn Ihre Kleidung oder Tischdecke betroffen ist, sollten Sie den frischen Kirschsaftfleck mit kaltem Wasser ausspülen. Halten Sie den Fleck zunächst unter fließendes kaltes Wasser und legen Sie den Stoff anschließend in kaltes Wasser ein. Wenn sich der Saft dadurch schon ausreichend gut gelöst hat, können Sie die Kleidung anschließend mit dem gewohnten Waschmittel waschen.

 

 

2. Wasser mit Kohlensäure

 

Wenn der Kirschsaftfleck schon eingetrocknet ist, dann versuchen Sie es mit kohlensäurehaltigem Wasser. Geben Sie frisches Sprudelwasser direkt auf den Fleck und lassen Sie es einwirken. Die Kohlensäure wirkt auf den Fleck und löst ihn aus den tiefen Bereichen der Fasern.

 

 

3. Buttermilch

 

Buttermilch gilt als wirksame Waffe gegen Kirschsaftflecken. Geben Sie eine größere Menge Buttermilch auf den Fleck und lassen Sie diese für einige Stunden einwirken. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück wie gewohnt. Wenn Sie keine Buttermilch im Haus haben, können Sie diesen Tipp auch mit herkömmlicher Milch ausprobieren. Auch Kondensmilch wird als Hausmittel gegen Kirschflecken empfohlen. Bei einem Teppich geben Sie nach der Einwirkzeit zusätzlich Wasser mit Kohlensäure auf den Fleck, lassen es einwirken und waschen danach alles mit Seifenwasser heraus. Seien Sie hier aber unbedingt vorsichtig, damit Sie den Fleck nicht noch breiter machen. Danach legen Sie mehrere Tücher auf den Fleck und drücken diese fest an, um die Flüssigkeit aus dem Teppich zu saugen.

 

 

4. Zitrone und Salz

Eine weitere Möglichkeit, Kirschsaftflecken zu entfernen, sind Zitronensaft und Salz. Hierfür geben Sie frischen oder konzentrierten Zitronensaft auf Ihre Kleidung oder Tischdecke und lassen diesen für etwa eine halbe Stunde auf den Kirschsaftfleck wirken. Wenn der Fleck danach noch nicht verschwunden ist, geben Sie anschließend Speisesalz auf die feuchte Stelle und lassen dieses für etwa eine Stunde einwirken. Anschließend waschen Sie alles gründlich aus.