Schimmelentferner in der Wohnung

Wer Schimmel in der eigenen Wohnung entdeckt hat, sollte dringend etwas dagegen tun. Schimmel ist extrem gesundheitsschädigend und breitet sich, wenn es nicht mit einem Schimmelentferner behandelt wurde, immer weiter aus. Schimmelentferner gibt es in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen und Preisklassen.

 

Sie sollten vor der endgültigen Behandlung einen Test an der Wand mit Schimmelflecken durchführen. Dabei kommt es darauf an, wie stark der Schimmelbefall ist und wie der jeweilige Raum genutzt wird. Wichtig ist, dass Sie den Schimmelentferner so schnell wie möglich einsetzen, um einem weiteren Schimmelbefall vorzubeugen und um die Wirksamkeit des Schimmelentferners zu erhöhen.

 

Die erhältlichen Produkte zur Entfernung von Schimmel in der Wohnung basieren auf der pilztötenden Eigenschaft von Aktivchlor oder Tensiden. Bei der Anwendung und Entsorgung gelten viele aber als gesundheitlich bedenklich, und können allergische Reaktionen auslösen. Wer trotzdem mit diesen Mitteln arbeiten möchte, sollte ganz besonders darauf achten, die Schutzmaßnahmen einzuhalten und den Raum erst nach Ausdünsten der Inhaltsstoffe wieder zu nutzen.

Schimmelentferner – chemisch oder nicht

Schimmelentferner
Schimmelentferner

Ob Sie einen Schimmelentferner mit oder ohne Chemie benutzen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Je weniger Chemie, desto ökologischer und gesundheitsverträglicher. Schimmelentferner sind erhältlich mit oder ohne Chlor.

 

Es empfiehlt sich, die Schimmelflecken an der Wand und in der Wohnung, die mit Schimmelentferner behandelt wurden, in einem zweiten Schritt mit spezieller schimmelhemmender Farbe zu streichen. Hierzu eignet sich kalkhaltige Farbe. Beim Auftragen des Schimmelentferners in der Wohnung, vor allem wenn er chemische Inhaltsstoffe enthält, ist es wichtig mit spezieller Schutzkleidung zu arbeiten. Auf keinen Fall sollte man ohne einen Mund- und Augenschutz in der Wohnung arbeiten. Chemische Dämpfe sollten nicht in die Lunge gelangen. Auch Schutzhandschuhe sollte man beim Auftragen nutzen, um unnötigen Hautreizungen zu vermeiden.

 

Vor der Behandlung sollte man den Test an einer kleinen Stelle der Wand mit den Schimmelflecken nicht vergessen. Generell sollte man auf einen Schimmelentferner zurückgreifen, der so wenig wie möglich chemische Anteile enthält. So kann man seine Gesundheit schützen und nebenbei auch einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten.

Schimmelentferner - gewusst wie

Bei starkem Schimmelbefall in der Wohnung und großen Flächen wie Wänden sollte man auf einen speziellen Schimmelentferner nicht verzichten, denn nur so kann man den Schimmel nachhaltig und dauerhaft entfernen. Wichtig ist es, dafür zu sorgen, dass nach der Schimmelentfernung keine neuer Schimmel in der Wohnung entstehen kann. Wer nur sehr kleine Flächen an der Wand mit Schimmel entdeckt, kann sich unter Umständen auch mit einfachen Haushaltstipps aus Omas Zeiten helfen. Starker Alkohol oder Essig können wahre Wunder wirken.

Hausmittel als wirksame Alternative

Sehr wirksam, günstig und bei richtiger Handhabung auch gesundheitlich unbedenklich ist die Verwendung von sogenannten Hausmitteln die aus der Apotheke bezogen werden können. Dazu gehören hochprozentiger Ethylalkohol, Essigessenz oder Wasserstoffoxid. In verdünnter Form werden diese als Lösung auf den Schimmel aufgebracht und dann entfernt. Alle Mittel töten den Schimmelpilz an den behandelten Stellen zuverlässig ab.