Bügeleisen reinigen

Das Bügeleisen ist ein praktischer Helfer, der in nahezu jedem Haushalt vorhanden ist. Es muss gerade bei größeren Familien ständige Leistung erbringen und es passiert schnell, dass es verklebt oder verschmutzt - unabhängig davon, ob es sich um ein beschichtetes Bügeleisen, um eines mit einer Keramiksohle oder um eine andere Art handelt. Natürlich ist es möglich, das Bügeleisen zu entsorgen und ein neues zu bestellen.

 

Viel besser und günstiger ist es aber, das Bügeleisen, seine Sohle und Oberfläche mit wirksamen Mitteln zu behandeln. Wir haben für Sie einige erprobte Hausmittel zusammengestellt, mit denen Sie vor allem die oft besonders verschmutzte Sohle reinigen können.

Bügeleisen reinigen wenn es angebrannt ist

Wenn Sie ein angebranntes Bügeleisen säubern möchten, haben Sie dabei mit Stoffresten zu kämpfen, die sich durch die große Hitze mit der Sohle verbunden haben. Hiergegen gibt es hilfreiche Unterstützung:

 

 

1. Backofenspray

 

Backofenspray wurde gerade zu dem Zweck entwickelt, auf schonende Weise angebrannte Überbleibsel von Oberflächen zu entfernen. Eine Anleitung zur Anwendung finden Sie meist auf der Spraydose. Grundsätzlich sprühen Sie die handwarme Sohle des Bügeleisens ein, lassen das Spray einwirken und wischen das Spray mit den nun gelösten angebrannten Resten anschließend mit einem feuchten Tuch ab. Aber Vorsicht! Diese Methode ist nicht für Sohlen aus Aluminium geeignet.

 

 

2. Radiergummi

 

Sie können auch einfach ein Radiergummi benutzen. Wenden Sie diesen Tipp auf einem kalten Bügeleisen an und reiben Sie die Sohle mit dem Radiergummi ab.

 

 

3. Salz

Salz besitzt nicht nur einen praktischen aufsaugenden Effekt für Glühwein Flecken, sondern auch einen Schmirgeleffekt. Deshalb können Sie es verwenden, um die angebrannten Stoffreste zu entfernen. Geben Sie dazu etwas Salz auf ein Tuch und reiben Sie die Sohle des Bügeleisens damit ab. Verwenden Sie Salz allerdings nicht auf empfindlichen Bügeleisen - vor allem nicht, wenn es sich um ein beschichtetes Bügeleisen handelt.

Verklebtes Bügeleisen reinigen

Ein verklebtes Bügeleisen gleitet nicht mehr gut und glättet die Stoffe damit nicht mehr so, wie es sollte.

 

 

1. Zitronensaft

 

Zitronensaft wirkt allgemein gut gegen Flecken aller Art und damit auch bei einem verklebten Bügeleisen. Wärmen Sie die Sohle leicht an und reiben Sie sie mit einem Tuch ab, in das Sie etwas Zitronensaft gegeben haben. Mit leichtem Druck können Sie die klebrigen Spuren entfernen und bringen die Metallsohle zum Glänzen.

 

 

2. Essig

Anstelle von Zitronensaft können Sie auch Essig verwenden. Diesen nutzen Sie genauso wie den Zitronensaft. Beachten Sie dabei aber, dass Zitronensaft angenehmer riecht und sich dies - je nach dem Zeitpunkt der nächsten Verwendung - auch auf Ihre Wäsche auswirken kann.

Verkalktes Bügeleisen reinigen

Gegen Kalk helfen die bekannten Hausmittel Zitronensaft und Essig, die wir Ihnen gerade schon vorgestellt haben. Gerade für hochwertige Bügeleisen ist zu empfehlen, regelmäßig zu entkalken. Achten Sie dabei bei einem Dampfbügeleisen vor allem auf die Düsen. Damit stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Bügeleisen mit wenig Aufwand immer funktionsfähig halten können.