Backblech reinigen

Wie reinigt man ein Backblech? Befinden sich auf einem Backblech lediglich leichte Verschmutzungen, so können diese einfach mit etwas Spülmittel und heißem Wasser gereinigt werden. Bei stärkeren Verschmutzungen helfen allerdings auch Hausmittel wie Salz, Backpulver, Essig sowie Natron.

Darüber hinaus kann auch auf ein spezielles Reinigungsmittel für Backbleche zurückgegriffen werden, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen.

Backblech mit Schwamm, heißem Wasser und Spülmittel reinigen

Ist das Backblech lediglich leicht verschmutzt, so kann dieses schnell mit Hilfe von heißem Wasser und etwas Spülmittel entfernt werden. Aus dem heißen Wasser und Spülmittel wird zunächst eine entsprechende Lauge hergestellt.

Anschließend wird die Lauge in Kombination mit einem Schwamm verwendet, um die Verschmutzungen von dem Backblech zu entfernen. Dieser Prozess kann mehrfach wiederholt werden, um dieses vollständig zu säubern.

Angebranntes Backblech mit Salz reinigen

Ist das Backblech hingegen angebrannt, so muss auf ein anderes Hausmittel zurückgegriffen werden: Hier hilft Salz weiter, welches einfach in einer größeren Menge auf das Blech gestreut wird.

Sobald das gesamte Backblech mit Salz bedeckt wurde, wird dieses bei einer Temperatur von 50 °C in den Backofen geschoben. Nach 50 Minuten wird das Blech dann wieder aus dem Backofen geholt, woraufhin das gesamte Salz entfernt wird.

Gleichzeitig sollten sich nun auch die angebrannten Stellen entfernt haben. Das Backblech sollte nun noch einmal gereinigt werden.

Backpulver zur Reinigung verwenden

Auch bei Backpulver handelt es sich um ein effektives Hausmittel zur Reinigung von einem Backblech. Das Backpulver wird dazu zunächst mit heißem Wasser gemischt und zu einer Paste verarbeitet.

Die Paste wird anschließend auf das Backblech gegeben, woraufhin diese für 30 Minuten einziehen sollte. Daraufhin kann das Backblech dann gründlich abgewaschen werden.

Essig für hartnäckige Verschmutzungen verwenden

Alternativ kann auch Essig verwendet werden, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Der Essig wird dazu einfach in Form eines dünnen Films auf das Backblech gegeben.

Anschließend wird das Blech bei einer Temperatur von 200 °C in den Backofen geschoben. Nach 20 Minuten wird dieses dann wieder aus dem Backofen genommen, woraufhin der Essig zusammen mit den Verschmutzungen entfernt wird.

Natron zur Reinigung verwenden

Genauso kann auch auf Natron zurückgegriffen werden, um ein Backblech zu reinigen und von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien. Für diesen Zweck werden 50 g Natron auf einem Backblech verteilt.

Anschließend wird heißes Wasser auf das Natron gegeben. Die Mischung aus Natron und heißem Wasser sollte nun für einige Stunden einwirken.

Daraufhin kann die gesamte Mischung samt den Verschmutzungen dann entfernt werden.

Auf spezielles Reinigungsmittel zurückgreifen

Besonders hartnäckige Verschmutzungen lassen sich durchaus auch mit einem speziellen Reinigungsmittel für Backbleche entfernen. Ein solches Reinigungsmittel sorgt für eine besonders effektive und schnelle Reinigung.

In der Regel wird das Reinigungsmittel einfach auf das Backblech gegeben und nach einigen Minuten des Einwirkens kann dieses dann wieder entfernt werden. Wir haben bei unseren Tests mit dem Backofenreiniger von Maxxi Clean (Amazon.de, Affiliatelink, d.h. beim Kauf erhalten wir ohne zusätzliche Kosten für dich eine kleine Provision) super Erfahrungen gemacht.

Letzte Aktualisierung: 30.11.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Vorbeugung: Backblech regelmäßig reinigen

Es sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass das Backblech regelmäßig gereinigt wird, um zu vermeiden, dass sich in der Zukunft hartnäckige Verschmutzungen auf diesem bilden. So kann unter anderem auch vermieden werden, dass in der Zukunft eine besonders komplizierte Reinigung notwendig wird. Aber auch die Backofentür sollte oft gereinigt werden.

Keine chemischen Reinigungsmittel verwenden

Es sollte dringend auch darauf geachtet werden, keine chemischen Mittel zur Reinigung von einem Backblech zu verwenden, denn dadurch kann das Blech durchaus beschädigt werden.

Darüber hinaus können die chemischen Mittel auch an diesem haften bleiben und später zu gesundheitlichen Komplikationen führen, wenn das Backblech zur Zubereitung von Speisen verwendet wird