Badfugen reinigen

Wie reinigt man Badfugen? Sind Badfugen verschmutzt, so können diese in der Regel einfach mit einem Schwamm und Putzmittel für das Badezimmer gereinigt werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen auf den Fugen helfen Backpulver (als Hausmittel), ein Dampfreiniger oder spezielle Reinigungsmitteln.

(© Ralf Geithe / Adobe Stock)

Handelt es sich wiederum um Silikonfugen, so sollte Essig verwendet werden, um diese zu reinigen. In diesem Artikel haben wir die besten Tipps für dich zusammengetragen:

Leichte Verschmutzungen auf den Badfugen mit Schwamm reinigen

Leichte Verschmutzungen auf den badfugen können in der Regel mit einem Schwamm und etwas Putzmittel entfernt werden. Gereinigt werden die Fugen hier auf die gleiche Art und Weise wie die Fliesen, welche sich im Badezimmer befinden.

Es sollte allerdings auf einen Schwamm zurückgegriffen werden, welcher eine raue Oberfläche aufweist, sodass die Fugen abgeschrubbt werden können. Dieser Vorgang muss durchaus mehrfach wiederholt werden, um zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen.

Hartnäckige Verschmutzungen mit Backpulver-Paste entfernen

Sind die Badfugen von hartnäckigen Verschmutzungen betroffen, so muss auf ein altbewährtes Hausmittel zurückgegriffen werden: Backpulver löst auch hartnäckige Verschmutzungen in der Regel schnell.

Das Backpulver wird allerdings zunächst zu einer Paste verarbeitet und dazu mit etwas Wasser vermischt. Die Paste wird dann auf die Fugen geschmiert, sodass diese hier für einige Stunden einziehen kann.

Im Anschluss wird die Paste dann von den Fugen entfernt, wozu Wasser verwendet werden sollte.

Silikonfugen mit Essig reinigen

Befinden sich im Badezimmer Fugen aus Silikon, so muss auf Essig zurückgegriffen werden, um diese von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien. Das liegt daran, dass der Essig das Silikon nicht angreift.

Der Essig wird dazu einfach in Kombination mit einem rauen Schwamm verwendet, um die Verschmutzungen von den Silikonfugen zu entfernen.

Dampfreiniger für hartnäckigen Schmutz verwenden

Für die Reinigung von hartnäckig verschmutzten Badfugen kann auch ein Dampfreiniger verwendet werden. Effektiv gegenüber Verschmutzungen auf den Fugen ist dieser, da dieser die Fugen stark erhitzt und dabei noch heißen Wasserdampf anwendet.

So lösen sich auch hartnäckige Verschmutzungen in der Regel innerhalb von wenigen Sekunden.

Schimmel mit speziellen Reinigungsmitteln entfernen

Sind die Badfugen von Schimmel befallen, so sollte ein spezielles Reinigungsmittel verwendet werden. Für die Entfernung von Schimmel ist in der Regel ein chemisches Reinigungsmittel notwendig. Bei Schimmelentferner schwören wir auf das Produkt von Ago:

Letzte Aktualisierung: 4.07.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Dieses wird auf den Badfugen aufgetragen und für einige Minuten einwirken gelassen. Anschließend muss dieses mit reichlich Wasser entfernt werden. Danach sollten die Badfugen noch mal mit regulärem Putzmittel gereinigt werden.

Badfugen mit Essigessenz zum Strahlen bringen

Sollen die Badfugen wieder zum Glänzen gebracht werden, so kann dazu Essigessenz verwendet werden. Dieser besonders starke Essig sorgt nämlich auch dafür, dass ich Verkalkungen von den Fugen lösen, sodass diese wieder neuartig aussehen.

Zum Auftragen kann auch hier ein rauer Schwamm verwendet werden. Weitere Tipps zur Reinigung von Fugen findest du hier.

Vorbeugende Maßnahme: Badfugen stets nach dem Duschen trocknen

Um starke Verschmutzungen und komplizierte Reinigungen in der Zukunft vorzubeugen, sollte stets darauf geachtet werden, die Badfugen immer nach dem Duschen zu trocknen. Dadurch kann auch verhindert werden, dass sich Schimmel auf den Fugen im Badezimmer bildet.

Zum Trocknen der Fugen kann ein Mikrofasertuch verwendet werden. Weitere tolle Tipps zur Reinigung von Fliesenfugen haben wir übrigens hier zusammengefasst.

Nicht auf zu starke chemische Mittel zurückgreifen

Auf keinen Fall sollte zur Reinigung von den Fugen im Badezimmer auf ein chemisches Mittel zurückgegriffen werden. Besonders bei Silikonfugen kann dieses zu starken Schäden führen, sodass diese unter Umständen sogar neu angefertigt werden müssen.

Höchstens ein Reinigungsmittel, welches speziell für Badfugen produziert wurde, kann für die Reinigung von diesem verwendet werden.

Keine Metallbürste verwenden

Auch eine Metallbürste darf nicht zur Reinigung von den Fugen im Badezimmer verwendet werden. Diese trägt nämlich auch bei Silikonfugen zu stärkeren Schäden, woraufhin sogar das Wasser in diese eindringen kann