Fahrradkette reinigen

Wie reinigt man eine Fahrradkette? Für eine effektive Reinigung sollte die Fahrradkette zunächst mit Wasser abgespült werden, sodass der grobe Schmutz entfernt werden kann und anschließend ein Reinigungsmittel (z.B. der Kettenreiniger von Dr. Wack (Amazon.de, Affiliatelink, d.h. beim Kauf erhalten wir ohne zusätzliche Kosten für dich eine kleine Provision)) aufgetragen werden kann.

Nach der gründlichen Reinigung sollte außerdem noch daran gedacht werden, dass die Fahrradkette geölt werden muss, um zu einer langen Lebensdauer beizutragen. Die Kette sollte regelmäßig gereinigt werden, da sich in dieser größere Mengen an Schmutz sammeln und somit sogar zu Schäden beitragen können.

Fahrradkette vor der Reinigung mit warmem Wasser abspülen

Im ersten Schritt der Reinigung sollte die Fahrradkette mit warmem Wasser abgespült werden, da sich sämtliche Verschmutzungen somit einfacher lösen. Für diesen Zweck kann zum Beispiel ein regulärer Wasserschlauch verwendet werden.

Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Wasserstrahl nicht zu hart ausfällt, da die Fahrradkette sonst beschädigt werden kann. Auf gar keinen Fall sollte aus diesem Grund ein Hochdruckreiniger für die Reinigung von der Fahrradkette verwendet werden.

Fahrradshampoo auftragen

Nachdem die Fahrradkette mit Wasser gereinigt wurde, sollte diese mit einem speziellen Fahrradshampoo gereinigt werden. Dieses ist für die allgemeine Reinigung von jedem Fahrrad geeignet, kann aber auch speziell für die Kette von dem Fahrrad eingesetzt werden.

Das Fahrrad Shampoo wird einfach auf die Kette gegeben und dann mit einem Schwamm auf dieser verteilt, sodass dieses die gesamte Kette bedeckt. Mit dem Produkt von Dr. Wack haben wir in unseren Reinigungstest sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Letzte Aktualisierung: 4.07.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Noch besser eignet sich Kettenreiniger zum Lösen von dem Schmutz

Noch besser und effektiver kann der Schmutz von der Fahrradkette allerdings mit einem speziellen Kettenreiniger gelöst werden. Es handelt sich hierbei in aller Regel um ein Spray, welches einfach großflächig auf die Kette gesprüht wird und dann für einige Minuten einwirken sollte.

Es befinden sich in einem Kettenreiniger milde Lösemittel, welche sämtliche Arten von Verschmutzungen sowie Öl entfernen. Gute Reiniger enthalten keine Säure, lösen aber dennoch die Schmutzpartikel aus dem Kettenfett deiner Fahrradkette.

Letzte Aktualisierung: 4.07.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Fahrradkette mit Bürste von Dreck befreien

Sobald das Fahrradshampoo oder der Kettenreiniger eingewirkt ist, sollte der gesamte Dreck von der Kette mit Hilfe einer Bürste entfernt werden. Für diesen Zweck eignet sich eine Metallbürste am besten.

Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass es sich um eine schmale Bürste handelt, mit welcher alle engen Bereiche der Kette erreicht werden können. Außerdem sollten die Metallborsten möglichst fein sein, damit die Fahrradkette so gründlich wie möglich gereinigt werden kann und gleichzeitig nicht beschädigt wird.

Spezielles Kettenreinigungsgerät sorgt für besonders effektive Reinigung

Am effektivsten und gründlichsten lässt sich eine Fahrradkette in jedem Fall mit einem speziellen Kettenreinigungsgerät reinigen. Es handelt sich hierbei in der Regel um eine spezielle Metallbürste, welche auf die Kette gesetzt wird und somit jede Seite der Kette umgibt.

Anschließend wird an der Pedale von dem Fahrrad rückwärts gedreht, sodass sich die Kette langsam und gleichmäßig durch das Kettenreinigungsgerät bewegt und von sämtlichen Verschmutzungen befreit wird.

Fahrradkette anschließend gründlich mit Wasser abspülen

Sobald die Fahrradkette mit einer entsprechenden Bürste von sämtlichen Verschmutzungen befreit wurde, sollte diese noch einmal gründlich mit Wasser abgespült werden. Dazu sollte ebenfalls wieder ein Gartenschlauch verwendet werden, wobei stets auf einen weichen Strahl geachtet werden sollte, damit die Kette nicht beschädigt wird.

Beim erneuten Abspülen der Kette kann außerdem ein Schwamm zu Hilfe genommen werden, um alle Verschmutzungen zu entfernen, welche sich bereits gelöst haben.

Fahrradkette mit altem Tuch abtrocknen

Im Anschluss sollte die Fahrradkette mit einem alten Tuch abgetrocknet werden, sodass sich kein Wasser mehr auf dieser befindet. Wird die Fahrradkette nicht abgetrocknet, so kann sich nun schnell Rost auf dieser bilden, da sich schließlich aktuell kein Öl auf dieser befindet, welches normalerweise eine Schutzschicht darstellt.

Es ist also empfehlenswert, beim Abtrocknen von der Kette so gründlich wie möglich vorzugehen, sodass sich kein Wasser mehr an dieser befindet.

Gegebenenfalls Fahrradkette neu spannen

Nachdem die Fahrradkette gereinigt und abgetrocknet wurde, muss diese unter Umständen neu gespannt werden. Es sollte dazu überprüft werden, ob auf der Kette genügend Spannung vorhanden ist.

Ist dies nicht der Fall, so sollte die Kette in jedem Fall gespannt werden, bevor diese geölt wird.

Fahrradkette ölen

Als Nächstes sollte die Fahrradkette dann geölt werden, wozu das Öl stets an den Seiten von der Kette aufgetragen werden sollte und nicht auf der Kette direkt. Außerdem sollte nur eine geringe Menge an Öl aufgetragen werden, wobei die Kette gleichzeitig langsam gedreht werden sollte.

In jedem Fall muss die gesamte Kette mit Fahrradöl bedeckt sein, bevor das Fahrradöl für rund 12 Stunden einziehen sollte, bevor das Fahrrad wieder benutzt werden kann.

Keine chemischen Reinigungsmittel anwenden

Unter keinen Umständen sollten chemische Reinigungsmittel für die Reinigung von einer Fahrradkette verwendet werden, da diese die empfindlichen Kettenglieder beschädigen können und somit auch die Lebensdauer von der Kette einschränken können. Darüber hinaus können diese auch dafür sorgen, dass das Öl später nicht mehr effektiv an der Kette haftet.

Keine kerosinhaltige Mittel verwenden

Zu guter Letzt sollten auch keine kerosinhaltigen Mittel verwendet werden, um die Fahrradkette zu reinigen. Diese haben einen ähnlichen Effekt wie starke chemische Reinigungsmittel und beschädigen die Kette, sodass die Lebensdauer verkürzt wird