Filz reinigen

Wie reinigt man Filz? Befinden sich lediglich oberflächliche Verschmutzungen auf dem Filz, können diese bei der Reinigung einfach abgebürstet oder abgesaugt werden. Kleine Flecken lassen sich wiederum mit einem speziellen Waschmittel für Wolle und Wasser reinigen.

Bei größeren Flecken oder hartnäckigen Verschmutzungen sollte der Filz eingeweicht werden und anschließend mit einer Bürste behutsam behandelt werden. Weitere Reinigungstipps haben wir in diesem Artikel für dich zusammengefasst:

Oberflächliche Verschmutzungen vor der Reinigung vom Filz abbürsten

Häufig befinden sich lediglich oberflächliche Verschmutzungen auf dem Filz, welche ohne weiteres abgebürstet werden können. Dazu sollte eine besonders weiche Bürste verwendet werden.

Am besten sollte diese für Filz oder Wolle geeignet sein. Außerdem sollte beim Bürsten besonders behutsam vorgegangen werden, damit der Filz nicht beschädigt wird.

Anschließend kann empfohlen werden, das Material noch abzusaugen, um die Verschmutzungen effektiv zu entfernen.

Filz anschließend auslüften

Nachdem der Filz von sämtlichen leichten Verschmutzungen befreit wurde, kann grundsätzlich empfohlen werden, diesen noch auszulüften. Dadurch werden alle weiteren Verschmutzungen effektiv aus dem Material befreit.

Zum Auslüften sollte der Filz einfach aufgehängt werden. Dazu sollte ein Ort ausgewählt werden, an welchem eine frische Luftzufuhr herrscht.

Kleine Flecken auf Filz mit Wollwaschmittel und Wasser abtupfen

Befindet sich kleine Flecken auf dem Filz, so können diese mit einem Wollwaschmittel und etwas Wasser entfernt werden. Dazu wird das spezielle Waschmittel zunächst mit warmem Leitungswasser vermischt, sodass eine entsprechende Lauge entsteht.

Anschließend wird ein sauberes Tuch in der Lauge eingeweicht und dann verwendet, um die kleinen Flecken auf dem Filz vorsichtig abzutupfen. Es sollte auf gar keinen Fall über den Filz geschrubbt werden, denn so gelangt der Schmutz noch tiefer in das Material, sodass dieser später nicht mehr entfernt werden kann.

Besonders wichtig ist darüber hinaus, auf ein rückfettendes Waschmittel für Wolle zurückzugreifen, damit der Filz weiterhin robust bleibt und schmutzabweisend ist.

Größere Flecken mit Bürste reinigen

Befinden sich etwas größere Flecken auf dem Filz, so sollte ebenfalls auf die Lauge aus Wollwaschmittel und Wasser zurückgegriffen werden. Allerdings sollten die größeren Flecken mit einer speziellen Filzbürste oder Wollbürste entfernt werden.

Dabei sollte äußerst behutsam vorgegangen werden, damit das Material nicht beschädigt wird. Im Anschluss sollte der Filz dann mit einem sauberen und trockenen Tuch trocken getupft werden.

Hartnäckige Verschmutzungen: Filz einweichen

Fallen die Verschmutzungen auf dem Filz so hartnäckig aus, dass diese nicht ohne weiteres entfernt werden können, so muss das Material eingeweicht werden. Dazu muss ebenfalls eine Lauge aus warmem Leitungswasser und Wollwaschmittel hergestellt werden.

Anschließend wird der Filz in der Lauge eingeweicht und nach einigen Minuten dann mit einer weichen Bürste behandelt, sodass die Verschmutzungen aus diesem verschwinden. Dabei sollte der Filz auf keinen Fall geknetet werden oder ausgewrungen werden.

Dadurch wird dieser nämlich unter Umständen beschädigt, sodass dieser später nicht mehr seine ursprüngliche Form aufweist.

Filz mit lauwarmem Wasser abwaschen und trocknen

Im Anschluss sollte der Filz dann mit warmem Wasser abgewaschen werden, sodass das Reinigungsmittel und die Verschmutzungen effektiv entfernt werden. Der Wasserstrahl sollte dabei nicht zu hart ausfallen, damit das Material nicht beschädigt wird.

Nachdem der Filz abgewaschen wurde, wird dieser dann zwischen 2 Handtüchern platziert und ausgepresst, sodass das Wasser aus diesem verschwindet. Im Anschluss sollte der Filz dann noch auf einem trockenen Handtuch platziert werden, sodass dieser trocknen kann.

Dabei sollte sich dieser außerdem an der frischen Luft befinden, damit der Trocknungsprozess schneller ablaufen kann.

Filz gegebenenfalls in der Waschmaschine waschen

Es ist durchaus auch möglich, Filz in der Waschmaschine zu waschen, um sämtliche Verschmutzungen aus diesem zu befreien. Dazu sollte allerdings stets ein Schonwaschgang ausgewählt werden, damit das empfindliche Material nicht beschädigt wird.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Temperatur des Waschwassers maximal 30 °C beträgt. Darüber hinaus sollten auch die Hinweise von dem Hersteller zum Waschen von dem Filz beachtet werden.

Keine starken Waschmittel verwenden

Generell sollten keine starken Waschmittel verwendet werden, um Verschmutzungen aus dem Filz zu befreien. Diese können dem Material nämlich schaden, sodass dieses unter Umständen seine Form und Struktur verändert.

Möglicherweise muss der Filz dadurch letztendlich sogar ausgetauscht werden.

Filz nicht mit chemischen Reinigungsmitteln behandeln

Unter keinen Umständen sollte der Filz mit chemischen Reinigungsmitteln behandelt werden, denn auch diese schaden dem Material stark. In den meisten Fällen wird das Material durch die Reinigung mit chemischen Mitteln so stark beschädigt, dass dieses ausgetauscht werden muss.

Keine starken Scheuermittel verwenden

Abschließend sollte noch darauf geachtet werden, dass keine Scheuermittel für die Reinigung von dem Filz verwendet werden, da auch diese dem Material schaden können. Daher sollte auf besonders harte Bürsten oder Schwämme verzichtet werden, wenn es um die Reinigung von dem Filz geht