Gehwegplatten reinigen

Wie reinigt man Gehwegplatten? Befinden sich lediglich leichte Verschmutzungen auf Gehwegplatten, so können diese mit heißem Wasser abgeschrubbt und gereinigt werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen sollte bei der Reinigung hingegen ein spezielles Reinigungsmittel für Platten (z.B. von Mellerud) verwendet werden.

Befinden sich hingegen grüne Verschmutzungen sowie Moos auf den Gehwegplatten, sollten diese mit einem Dampfreiniger oder einem Hochdruckreiniger entfernt werden.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2022 / Werbelink (d.h. beim Kauf erhalten wir (ohne zusätzliche Kosten für dich!) eine kleine Provision) / Bildquelle: Amazon

Verschmutzungen auf Gehwegplatten mit heißem Wasser reinigen

Leichte Verschmutzungen auf den Gehwegplatten können besonders schnell mit heißem Wasser entfernt werden. Dazu sollte allerdings eine große und robuste Bürste verwendet werden, welche sich auch zum Schrubben von Steinen eignet.

Die Bürste wird immer wieder in den Eimer mit heißem Leitungswasser getunkt, sodass mit Hilfe von dem heißen Leitungswasser sämtliche Verschmutzungen unter dem Einsatz der Bürste entfernt werden können.

Findet die Reinigung regelmäßig statt, so ist die Verwendung von heißem Leitungswasser und einer regulären Bürste in aller Regel ausreichend, um die leichten Verschmutzungen zu entfernen.

Hartnäckige Verschmutzungen mit Reinigungsmittel für Terrassen entfernen

Hartnäckige Verschmutzungen auf den Gehwegplatten sollten wiederum mit einem speziellen Reinigungsmittel für Terrassen entfernt werden.

Es handelt sich hierbei um ein Reinigungsmittel, welches eine effektive Reinigung verspricht und gleichzeitig nicht für eine zusätzliche Belastung der Umwelt sorgt.

Das Reinigungsmittel muss allerdings zunächst mit heißem Leitungswasser vermischt werden und somit zu einer Lauge verarbeitet werden.

Die Lauge wird nun ebenfalls mit einer robusten und großen Bürste angewendet, um die Verschmutzungen von den Gehwegplatten zu entfernen.

Grüne Verschmutzungen und Moos mit Dampfreiniger entfernen

Gerade, wenn die letzte Reinigung schon einige Zeit zurückliegt, haben sich häufig grüne Verschmutzungen sowie Moos auf den Gehwegplatten gebildet.

Diese lassen sich am effektivsten mit einem Dampfreiniger entfernen, denn dieser erhitzt die Gehwegplatten mit Hilfe von Wasserdampf auf eine hohe Temperatur, sodass sich sämtliche grüne Verschmutzungen schnell lösen.

Es handelt sich hierbei schließlich um Bakterien, welche durch die Hitze von dem Dampfreiniger zerstört werden.

Nach der Anwendung von dem Dampfreiniger sollte dann noch einmal mit einer großen Bürste nachgeschrubbt werden, sodass die Gehwegplatten vollständig gesäubert werden.

Hochdruckreiniger behutsam und ausschließlich bei Beton anwenden

Ein Hochdruckreiniger kann als Alternative zu einem Dampfreiniger angewendet werden, wobei allerdings äußerst behutsam im Zuge der Reinigung vorgegangen werden sollte.

Wie der Name schon verrät, gelangt der Wasserstrahl nämlich mit einem hohen Druck auf die Gehwegplatten und kann somit schnell für Schäden sorgen.

Nach Möglichkeit sollte aus diesem Grund ein möglichst geringer Wasserdruck ausgewählt werden.

Vorteilhaft ist es darüber hinaus, wenn die Wassertemperatur von dem Hochdruckreiniger erhöht werden kann, denn dann lassen sich grüne Verschmutzungen sowie Moos einfacher entfernen.

Darüber hinaus sollte auch beachtet werden, dass sich ein Hochdruckreiniger nur für die Reinigung von Gehwegplatten aus Beton eignet.

Besonders hartnäckige Verschmutzungen mit Spezialreiniger entfernen

In einigen Fällen fallen die Verschmutzungen auf den Gehwegplatten so hartnäckig aus, dass sämtliche zuvor erwähnte Reinigungsmittel keine Hilfe mehr darstellen. Ist dies der Fall, so muss auf einen Spezialreiniger zurückgegriffen werden.

Es handelt sich hierbei um ein äußerst starkes Reinigungsmittel, welches in der Regel in einem Fachbetrieb erworben werden kann.

Angewendet wird dieses in der Regel in purer Form, wobei nach der Reinigung stets mit heißem Leitungswasser nachgewaschen werden sollte, um den Reiniger zu entfernen.

Es sollte darüber hinaus beachtet werden, dass es sich bei der Anwendung von einem Spezialreiniger für Gehwegplatten stets um eine Notlösung handelt. Das liegt daran, dass ein solcher Spezialreiniger in der Regel starke chemische Inhaltsstoffe beinhaltet.

Gehwegplatten nach Reinigung trocknen lassen

Nachdem die Gehwegplatten nach der umfangreichen Reinigung noch mal mit Leitungswasser abgewaschen wurden, sollten diese natürlich noch trocknen.

Vorteilhaft ist es daher unter anderem auch, wenn die Platten ohnehin an einem heißen Sommertag gereinigt werden.

Trocken sollte es draußen auf jeden Fall sein, da die Gehwegplatten sonst nicht trocknen können und somit auch nicht imprägniert werden können.

Gehwegplatten nach Möglichkeit imprägnieren oder versiegeln

Solange die Möglichkeit vorhanden ist, sollten die Gehwegplatten in jedem Fall mit einem Imprägniermittel behandelt werden.

Mit diesen können die Platten imprägniert werden, sodass diese weniger anfällig gegenüber Verschmutzungen sämtliche Arten sind.

Auch Feuchtigkeit sowie Bakterien und Keime können die Platten durch die Imprägnierung besser abwehren. Es sollte beachtet werden, dass für jede Art von Gehwegplatten ein unterschiedliches Imprägniermittel zur Verfügung steht.

Auf regelmäßige Reinigung von Gehwegplatten achten

Auch bei den Gehwegplatten sollte auf eine regelmäßige Reinigung geachtet werden, damit diese nicht stark verschmutzen.

Werden diese regelmäßig gereinigt, so lassen sich Verschmutzungen deutlich schneller und einfacher entfernen.

Auch auf besonders starke Reinigungsmittel kann dann einfach verzichtet werden, da diese erst gar nicht benötigt werden.

Keinen Unkrautvernichter verwenden

In keinem Fall sollte ein Unkrautvernichter verwendet werden, um Verschmutzungen von den Gehwegplatten zu entfernen. Ein solches Mittel zieht in das Erdreich unter den Platten und verpestet somit die Umwelt.

Darüber hinaus kann ein Unkrautvernichter aber auch das Material von den Gehwegplatten angreifen und zu einer Veränderung der Struktur und Optik beitragen.

Essig, Natron und Co. eignen sich nicht zur Reinigung

Auch auf Mittel wie Essig, Natron und Co sollte verzichtet werden, denn diese eignen sich schlichtweg nicht zur Reinigung von Gehwegplatten. Das liegt daran, dass diese das Material von den Gehwegplatten angreifen können.

Darüber hinaus können solche Hausmittel aber auch die Platten ausbleichen und somit zu einer anderen Optik beitragen