Teppichreiniger

Teppichreiniger ist ein wichtiger Begleiter und sollte in keinem Haushalt von Freunden des kuscheligen Untergrundes fehlen.


Da kauft man sich sein Lieblings Teppich und hat jahrelang auf dieses wunderschöne Wohnaccessoire hin gespart, um dann beim Besuch von Freunden oder einem kleinen Einzugsumtrunk festzustellen, dass man nicht entspannt mit den Bekannten den Abend genießen kann, weil man in der ständigen Angst lebt, dass irgendjemand mit dem guten Essen oder den leckeren Getränken kleckern und so den tollen Teppich verunreinigen könnte. Rotweinflecken auf Teppichen sind ein sehr häufige Verschmutzung. Hier kann nur ein guter Teppichreiniger helfen.

Manuelle Teppichreiniger

Aber Teppichreiniger ist nicht gleich Teppichreiniger. Es gibt in der Drogerie Unmengen an verschiedenen Putzmitteln, dass man meinen könnte, dafür studiert haben zu müssen. Zumindest muss man sich, um den Überblick zu behalten, ja erst einmal alle verschiedenen Teppichreiniger und ihre Wirkungsweise durchlesen, um dann genau den richtigen für seinen Teppich zu Hause zu finden. Und natürlich behauptet jeder einzelne Hersteller, dass sein Teppichreinigungsprodukt das Beste sei, was es derzeit auf dem Markt zu kaufen gibt. Und natürlich können alle Flecken – egal ob Öllecken oder Fettflecken oder Tintenflecken oder Rotweinflecken – optimal und ohne den Teppich zu beschädigen, gelöst und dann durch dieses Produkt hervorragend beseitigt werden. Hinterher – so versprechen alle – ist der Teppich wieder wie neu.

 

Vom flüssigen Teppichreiniger über Gel oder ökologische Teppichreiniger ohne schädliche Inhaltsstoffe, Profi Teppichreiniger – es gibt wirklich alles. Man muss nur den Richtigen finden. Am besten man lässt sich im Fachhandel gut beraten, denn Sie sollten den Teppichreiniger entsprechend der jeweiligen Teppichfaser und Verschmutzung wählen.

Ein gute Alternative sind auch Hausmittel, um Flecken auf Teppichen zu entfernen.

Maschinelle Teppichreiniger

Eine weitere Möglichkeit, seinen Teppich zu reinigen, ist die maschinelle Nutzung von Teppichreinigern wie Profi Teppichreinigern und Profi Waschsauger Teppichreiniger. In jedem guten Baumarkt kann man sich einen Nass-Trocken-Sauger mieten, das Putzmittel dazu kaufen, nach Hause fahren und dann vierundzwanzig Stunden lang seinen Teppich mit dem mitgebrachten Teppichreiniger bearbeiten. Der Teppichreiniger zum mieten ist eine günstige und praktische Möglichkeit den kompletten Teppich grundlegend und tief zu reinigen.

Oder man hat Großeltern in der Nähe, die sich von an der Haustür klingelnden Verkäufern ein teures Teppichreinigungssystem haben aufschwatzen lassen und dafür viel Geld bezahlten. Dieses System könnte man sich ausleihen und den eigens vom Hersteller empfohlenen Teppichreiniger einklopfen und hinterher mit gelöstem Schmutz wieder absaugen können.

Teppichreiniger mieten

Sie sollten sich am besten Testweise einen Profi Teppichreiniger mieten, das spart Geld und bringt häufig das gewünschte Resultat. Denn der Teppichreiniger zum mieten ist in der Regel auf dem besten technischen Stand. Solche Profigeräte sind teuer in der Anschaffung und man benötigt sie in der Regel nur sehr selten. Deshalb ist das mieten eines Teppichreinigers eine gute Alternative. Entweder Sie mieten das Gerät bei einem Spezialgeschäft oder häufig bieten auch große Baumärkte Mietgeräte für die Teppichreinigung an.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0